4 Kommentare

ver-ANKER-n


Ich habe geträumt in der
letzten Nacht von einem Anker
hart dunkel und schwer
der unser Leben am Meer verankert
habe gehört am vergangenem Tag
die Stimmen die uns keine Antwort gaben
auf den Durst den wir hatten auf dem Meer
auf den Hunger den wir hatten nach Liebe
auf die Sehnsucht die wir hatten nach Zärtlichkeit
hier ist sie die Ankertrosse
die uns hält wenn die Wellen schlagen
Feuer die Wasser verbrennen
wenn offene Schaumkronen
die Träume schlucken
wenn der schlagende Puls
Wellen in den Körper treibt
und wir ein Meer werden
ein einziges Meer
ineinander fließend in Tropfen

© Ursa Angst

Advertisements

4 Kommentare zu “ver-ANKER-n

  1. Liebende Ursa

    …in Anlehnung
    Des letzten Wortes
    Dieses Gedichtes
    Habe ich Dir
    lächelnd
    Mein heutiges
    Zugedacht….

    Dir Joaquimsherz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: