2 Kommentare

kein Sommer-Gedicht


nicht DU, nein SIE

eingeschüchtertes Suchen
in fremdgewordener Heimat
leere Straßen
lehnen eine Verbindung ab
du bist nicht die
die ging und wiederkam

du bist die die sucht
die zur Geschichte wird
die man lesen kann
irgendwann irgendwo

c) Ursa Angst

Advertisements

2 Kommentare zu “kein Sommer-Gedicht

  1. Dann ist loslassen angesagt …


    …die eigenen Bilder

  2. Es ist eine seltsame Sehnsucht, die Suche nach neuen Spuren, nach neuen Erkenntnissen zwischen Erinnerungen, aber Irrtümer zwischen staubigen alten Bühnenbildern zu finden, befremdet, macht heimatlos und lässt das Ich frösteln – man muss neu (er-)finden …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: