7 Kommentare

Der Maler (hatte einen schlechten Ruf)


Er war ein Künstler

malte die Frauen
wie er sie sah
schamlos nackt
und dabei
unverhüllt lachend

sein größter Reichtum
war die Fantasie
er liebte die Frauen
er liebte sie
die Fantasie die nie
im Abseits stand
er war bekannt

die Farben mischte
er mit Trauben
bannte sie zärtlich
auf die Leinwand
die Frauen
die frei – willig und in
Scharen
stets Opfer und
auch Täterin waren

er malte im Schatten
er malte im Licht
er ver-malte sie alle
nur malen
malen konnte er nicht

© UrsaAngst

Advertisements

7 Kommentare zu “Der Maler (hatte einen schlechten Ruf)

  1. Wie kann das Modell eines Malers Opfer und Täterin sein?
    Gruß von Sonja

  2. Herzlichen Dank für die Like´s, es freut mich sehr, dass IHR immer wieder kommt und dass Euch meine Gedanken gefallen … DANKE !!!! Ursa

  3. Danke, Hannah für Deinen Kommentar ….:-)

  4. Liebe Ursa,
    Dein Gedicht gefällt mir sehr… !!
    Nun bin ich aber neugierig – wer war dieser Maler?
    Herzliche Grüße,
    Hannah

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: