Ein Kommentar

bewohnt


in die Zeit hinein
legst du Worte
die Sang und Klang sind
die Taghimmel erhellen
die flüstern und rufen

sie gleiten unter
meine Schattenhaut
klettern hinein
in den Körper
schicken einen

Frühling der früh
wieder wintert
spiegelbildlich
bewohnt er mich
in Weiß ….

© UrsaAngst

.

Advertisements

Ein Kommentar zu “bewohnt

  1. Danke für die likes ….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: